Seminare

Von Workshops über Seminare bis hin zur Ausbildung, bietet das Institut verschiedene Formate, um diese Therapiemethode zu erfahren und zu erlernen. Bei unserer Arbeit geht es in erster Linie um die Lösung von Blockaden und das Aufarbeiten von Glaubensmustern und Programmierungen. Sie ist für jeden geeignet, der für sein Denken, Fühlen und Handeln die Verantwortung übernehmen und eine größere innere Freiheit erreichen möchte.

Wenn wir uns unbewusster innerer Blockaden bewusst werden und sie auflösen können, ist das Ergebnis eine unvorstellbare innere Freiheit und Gesundheit.

Angelika Wessling

Die Seminare richten sich sowohl an Menschen, deren Anliegen die eigene Persönlichkeitsentwicklung ist, aber auch an erfahrene Therapeuten oder Coaches, die die Ansätze des Instituts in ihre eigene Arbeit einfließen lassen wollen. Die drei aufeinander aufbauenden Modulen geben Ihnen die Gelegenheit, sich Ihren persönlichen Themen und Fragen zu stellen, sich der Kräfte im Innen und im Außen und ihrer Zusammenhänge bewusst zu werden, sie anzuerkennen und Lösungsansätze zu finden und eine wunderbare Behandlungsmethode zu erlernen.

Im Gegensatz zu den Workshops, bauen die Seminare aufeinander auf und müssen nacheinander absolviert werden.

In einer Welt, in der wir immer mehr auf Distanz gehen, haben wir die Verbindung zu anderen, aber auch zu uns selbst verloren. Viele Menschen fühlen sich einsam, „anders“, unverstanden, ungesehen. Spüren ihren Körper nicht mehr, der funktioniert nur noch mechanisch, bis er sich eines Tages durch Beschwerden oder gar Krankheit bemerkbar macht.

In diesem Modul erlernen wir einfache Grundlagen der Cranio Sacral Therapie (CST). Wir erfahren durch die gegenseitige Behandlung, wie heilsam Berührung sein kann. Diese unaufdringliche, achtsame und respektvolle Berührung lässt uns – sowohl als Behandelter als auch als Behandler – spüren, was in unserem Körper vor sich geht. Schnell entsteht dadurch auch Nähe und Vertrauen, wir fühlen uns angenommen und können uns zeigen. Die CST fördert unsere Eigenwahrnehmung, unser ganzheitliches Körperbewusstsein und das Verständnis für die Funktion und Weisheit unseres Körpers.

Viele von uns kennen das: Wir haben ein Problem, fühlen uns nicht gut, finden aber die Ursache nicht oder wissen noch nicht einmal, was das Problem ist. Wir alle sind Teil eines Familiensystems und haben dadurch auch Anteil am Schicksal der Familienmitglieder. Auf einer unbewussten Ebene haben diese Schicksalsverbindungen großen Einfluss auf unser Denken, Handeln und Fühlen, auf unsere Persönlichkeit.

Die Systemische Aufstellungsarbeit hilft uns dabei, Ordnung zu schaffen und zu finden. Wenn wir den Platz des anderen achten und unseren eigenen einnehmen, erleben wir das als „Zu Hause ankommen“.

Durch das Erkennen und Aufarbeiten einzelner traumatischer Erlebnisse oder Lebensphasen können wir uns unterdrückter Gefühle bewusst werden, sie annehmen, integrieren und dadurch auflösen. Bei traumatischen Erlebnissen scheint es eine Überlebensstrategie zu sein, dass Körperzellen diese speichern, damit nicht das „ganze System Mensch“ zusammenfällt. Traumatischen Geschehnisse sind damit dem Bewusstsein nicht mehr zugänglich, bleiben aber im Körper. Nach und nach kommen sie in Form von krankhaften Veränderungen zum Tragen, da wir sehr viel Energie aufwenden müssen, um die damit verbundenen Gefühle unter Verschluss zu halten.

Mithilfe des Therapeutischen Dialogs können die im Körpergewebe gespeicherten Verletzungen und damit verbundene Emotionen hervorgeholt, verarbeitet und gelöst werden. Dabei wird nicht auf der Verstandesebene, sondern auf der emotionalen Ebene kommuniziert. Durch unsere Arbeit mit dem Körpergedächtnis sind wir in der Lage, unsere eigene Geschichte umzuschreiben, negative in positive Gefühle zu verwandeln.

Die Craniosacrale Therapie kann eingesetzt werden zur allgemeinen Stärkung der Vitalfunktionen, zum Ausgleich bei Spannungszuständen, zur Entgiftung des Körpers, bei chronischen und akuten Schmerzzuständen, Wirbelsäulenerkrankungen, Migräne, Tinnitus, Zahn- und Kieferproblemen, Nervensystemerkrankungen, Entwicklungsstörungen bei Babys und Kindern, körperlichen und seelischen Traumata, zur Unterstützung und Begleitung bei Schwangerschaft/Geburt uvm.

Im Aufbauseminar tauchen wir noch tiefer in die Geheimnisse der Cranio Sacralen Therapie ein. Hier erlernen Sie weitere Techniken zur Lösung von Läsionen an den Gesichtsknochen, Mobilisierung von Schädel- und Gesichtsnähten (-suturen), Freiwinden der Halswirbelsäule, Mobilisierungstechniken an der Wirbelsäule etc.

Die Voraussetzung für eine Zertifizierung als DHCS-Therapeut ist die erfolgreiche Teilnahme an allen drei Modulen unseres einjährigen Seminars für Systemische Persönlichkeitsentwicklung.

Hinzu kommt die Assistenzzeit  sowie regelmäßige Supervisionen und Einzelsitzungen bei zertifizierten DHCS-Therapeuten im Rahmen des Intensivjahres.

Die Plätze für das Intensivjahr sind begrenzt und werden in Absprache mit Angelika Wessling vergeben.

In unseren Intensiv-Workshops widmen wir uns ausschließlich dem Thema der Systemischen Familienaufstellung.

Die Systemische Aufstellung ist eine Möglichkeit, Ursachen für seelische Beschwerden (z.B. durch traumatische Erfahrungen verursachte innere Erstarrung) oder interpersonelle Konflikte (z.B. durch Identifikationen oder „Übernommenem“) aufgrund systemischer Zusammenhänge in einer Gruppenaufstellung oder in Einzelarbeit sichtbar zu machen.

Die Aufstellungsarbeit ermöglicht neben dem Stellen von Verbänden (Familie, Unternehmen, Organisationen usw.) auch Ursachen für Krankheiten, blockierte Gefühle, abgespaltene Persönlichkeitsanteile oder andere Aspekte zu ergründen. Eine neue heilsame Bewegung, Ordnung und Lösung kann sich durch Interaktion der Stellvertreter auf dem morphogenetischen Hintergrundfeld und behutsame Intervention des Gruppenleiters/der Gruppenleiterin entwickeln. Durch das Verhalten der „aufgestellten“ Personen zueinander und der aufkommenden Gefühle werden schicksalhafte Verstrickungen sichtbar.

Die Teilnahme ist sowohl an Einzeltagen als auch an gesamten Wochenenden möglich. Zudem können Teilnehmer wählen, ob sie eigene Themen aufstellen möchten oder als Stellvertreter fungieren.

Keine aktuellen Termine.

Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie Fragen haben, ein Informations- oder Vorgespräch vereinbaren oder sich direkt anmelden möchten. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!